Den Wert einer Immobilie sichern

Für viele ist eine eigene Immobilie ein Lebenstraum. Ist dieser Traum erst einmal erfüllt, gilt es, diesen auch zu pflegen und instand zu halten – damit der Traum im Alter kein Albtraum wird. So ist es ratsam, das eigene Haus oder die eigenen vier Wände in regelmäßigen Abständen zu begutachten und auf Verschleiß zu überprüfen. In den meisten Fällen lässt sich viel Geld sparen, wenn man das Problem früh genug erkennt und handelt. Leider passiert es immer wieder, dass Schäden zum Beispiel an der Bausubstanz nicht erkannt werden und zu spät gehandelt wird. Dann werden Maßnahmen oft viel zu teuer und es muss tiefer in die Tasche gegriffen werden, um den Schaden zu beheben. Eine gewissenhafte Gebäudepflege schont also nicht nur den Geldbeutel, sondern gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Eigenheim im Alter noch zu genießen. Zudem gilt: Nur kontinuierlich durchgeführte Instandhaltungsmaßnahmen sichern den Wert einer Immobilie dauerhaft.

Unter Instandhaltungsmaßnahmen versteht man allgemein, wenn der ursprüngliche bauliche Zustand und dessen Funktionsfähigkeit bei Gebäuden aufrechterhalten werden soll. Demnach fallen unter Instandhaltungskosten die Maßnahmen, die „während der Nutzungsdauer, der Erhaltung des bestimmungsgemäßen Gebrauchs und zur Beseitigung der durch Abnutzung, Alterung und Witterungseinwirkung entstehenden baulichen und sonstigen Mängel dienen“.

Sanierung und Kernsanierung 

Im Bauwesen versteht man unter dem Begriff „Sanierung“ die baulich-technische Wiederaufbereitung bzw. Modernisierung einer oder mehrere Etagen bzw. eines ganzen Bauwerkes.  Ziel der Sanierung ist, Schäden zu beseitigen und/oder den Wohnstandard zu erhöhen. Bei einer solchen Maßnahme geht es vor allem um die Werterhaltung der Bausubstanz, welche sowohl die Fassade als auch den Kern betrifft. 

Eine Sanierung bedeutet Veränderung, da sie oft über die Instandhaltung und Instandsetzung hinaus geht. So kann bei Modernisierungsmaßnahmen erheblich in die Bausubstanz eingegriffen werden. Ein weiteres Teilgebiet ist die energetische Sanierung, deren Ziel es ist, das Gebäude durch moderne Installationen wie Solarzellen energieeffizienter zu machen. Für behindertengerechtes Wohnen bzw. Arbeiten kann auch das barrierefreie Bauen Ziel einer Teilmodernisierung sein – ein Aspekt, welchen wir in unseren Bauvorhaben stets berücksichtigen. 

Möchten Sie die Bausubstanz Ihrer Immobilie in einen fast neuwertigen Zustand versetzen, um so langfristig ihren Wert zu erhalten bzw. zu steigern? Dann beraten wir Sie gerne in allen Fragen zum Thema Kernsanierung. Eine Kernsanierung geht über die normalen Sanierungsmaßnahmen hinaus und ruft das Ziel aus, das Gebäude als Ganzes zu modernisieren. Die Maßnahme geht so weit, das Gebäude zurückzubauen, bis nur noch die elementaren Strukturen wie tragende Wände, Fundamente und Decken zurückbleiben – wenn nicht auch diese selbst renoviert bzw. ausgetauscht werden müssen. 

Es ist Ihr Zuhause – kümmern Sie sich gut darum  

Ob Sie nun schon seit vielen Jahren in ihrem eigenen Zuhause leben, gerade frisch eingezogen sind oder das Objekt vermieten – Sie besitzen eine Wertanlage, welche bei guter Behandlung mit den Jahren an Wert gewinnen kann. Wir möchten Sie gerne in allen Fragen beraten, welche sich mit einer solchen „guten Behandlung“ auseinandersetzen. Unser Team aus erfahrenden Architekten und Bauleitern beantwortet Ihnen gerne Ihre Fragen zu den Themen Instandhaltungsmaßnahmen und Sanierung. Erzählen Sie uns von Ihrem Vorhaben, wir unterstützen Sie mit unseren Möglichkeiten.